Dylan Wruck unterzeichnet Vertragsverlängerung am Seilersee

Dylan Wruck Iserlohn im Spiel der DEL, Iserlohn Roosters - Kolener Haie. Foto © P-I-X.org *** Foto ist honorarpflichtig! *** Auf Anfrage in hoeherer Qualitaet/Aufloesung. Belegexemplar erbeten. Veroeffentlichung ausschliesslich fuer journalistisch-publizistische Zwecke. For editorial use only. (Michael Ruffler/P-I-X.org)

Dylan Wruck Iserlohn im Spiel der DEL, Iserlohn Roosters – Kolener Haie. Foto © P-I-X.org *** Foto ist honorarpflichtig! *** 

Iserlohn – Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit Stürmer Dylan Wruck
um zwei weitere Jahre verlängert. Kurz vor Beginn des
Playoff-Viertelfinales am kommenden Wochenende konnten auch die letzten
offenen Punkte geklärt werden. „Dylan hat nach überstandener schwerer
Verletzung den Sprung in die DEL geschafft und uns in diesem Jahr von
seinem Können überzeugt. Wir hoffen, dass er diesen Weg mit unserer
Unterstützung konsequent fortsetzen kann“, so Manager Karsten Mende.

Wruck wechselte im Sommer 2014 aus Nordamerika an den Seilersee. In der
vergangenen Saison stand der 1.75m große Stürmer bei den Ontario Reign in
der ECHL unter Vertrag, verletzte sich allerdings nach nur drei
Profispielen an der Schulter und musste die gesamte restliche Saison 13/14
pausieren. Ausgebildet wurde Wruck in der kanadischen Juniorenliga WHL, in
der er für die Edmonton Oil Kings knapp 260mal auf dem Eis stand. Für die
Iserlohn Roosters erzielte Wruck in den 51 Spielen dieser Saison bislang
14 Treffer und bereitete weitere 23 Tore vor.

„Ich freue mich sehr über die Entwicklung, die ich in den vergangenen
Wochen und Monaten machen durfte. Ich weiß, wie sehr mich dabei die
Trainer, aber vor allem auch meine Mannschaftskollegen unterstützt haben.
Auch deshalb war es eine richtige Entscheidung meine Zeit in Iserlohn zu
verlängern“, sagt Wruck. Iserlohns Cheftrainer Jari Pasanen glaubt
ebenfalls, dass dieser Weg auch wichtig für Wrucks weitere Entwicklung
sein wird. „Dylan kann in seinem sportlichen Leben noch viel erreichen,
deshalb ist es aus unserer Sicht wichtig, dass er seine Karriere langsam
aufbaut. Wir werden ihn in den kommenden zwei Jahren sehr intensiv dabei
unterstützen.“

 

Quelle: Iserlohn Roosters Bild: P-I-X.org