Adamczak zweiter Neuzugang

Mit Niko Adamczak steht ein weiterer Neuzugang für die anstehende Spielzeit in der Pro A fest. Damit streift sich in der kommenden Saison nach Julius Haag ein weiterer junger und talentierter Spieler das Jersey der MLP Academics über.

Einjahresvertrag für den Guard

Der 1,91 Meter große Adamczak kommt von Ligakonkurrent Düsseldorf Baskets nach Heidelberg. Das Arbeitspapier des 23-jährigen Guard beläuft sich zunächst auf ein Jahr. „Ich freue mich auf die kommende Saison in Heidelberg. Hier möchte ich meine Leistung der letzten Saison bestätigen, festigen, wieder in die Play-Offs einziehen und in meiner Entwicklung einen weiteren Schritt nach vorne machen“, so der Neuzugang. Adamczak kam in der vergangenen Spielzeit im Schnitt auf 10,3 Punkte, 4,9 Rebounds und zählte mit durchschnittlich 27:08 Minuten pro Spiel zu den Leistungsträgern bei den Düsseldorfern. Seine Bestleistung von 21 Punkten stellte er im Oktober vergangenen Jahres ausgerechnet gegen seinen neuen Verein auf. Zudem konnte der gebürtige Berliner bei der BG Göttingen Beko-BBL-Luft schnuppern. 2006 begann seine Karriere in der Nachwuchsmannschaft von ALBA Berlin, mit der er auch die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft gewann. Internationale Erfahrung verbuchte Adamczak mit der deutschen Nachwuchsauswahl bei der U18- und U16-EM.

Garbelotto freut sich auf Siegertypen

„Es freut mich sehr, dass wir mit Niko einen echten Siegertypen verpflichten konnten“, so Tony Garbelotto. Der Headcoach sieht dank Adamczak eine neue Qualität im Kader: „Ich glaube, dass er neben seinen ausgeprägten individuellen Skills die Fähigkeit mitbringt, in den entscheidenden Momenten gute Entscheidungen zu treffen. Etwas, das uns in der vergangenen Saison ab und an gefehlt hat.“

 

Quelle: MLP Academics Heidelberg