A Day to Fight For

Am Samstag den 20. Oktober 2018 kehrt die Fight Night Mannheim zur zwölften Ausgabe des Kampfsportevents in die GBG Halle Mannheim zurück. Ab 19 Uhr heißt es dann wieder „Ring frei für Muay Thai“. Die stärksten

Kämpferinnen und Kämpfer der Region werden sich mit nationalen und internationalen Topfightern messen.

Ali Nasir (Thai-Bombs Mannheim) wird auf der Fight Night Mannheim seinen Comeback Kampf machen. Zwei Jahre lang konnte der junge Mannheimer keine Muay Thai oder K1 Kämpfe bestreiten. Eine schwere Hüftverletzung, die er sich 2016 auf den deutschen Meisterschaften im Muay Thai zuzog beendete vorläufig die Kampfkarriere. Nach zwei Jahren und einem Ausflug ins olympische Boxen, wo Ali immerhin Südwest Meister im Schwergewicht wurde, steht nun einem Comeback im K1 nichts mehr im Wege. 2015 konnte Ali auf der Fight Night Mannheim das 81 Kg Turnier für sich entscheiden. 2018 wird Ali auf der Fight Night Mannheim im Schwergewicht (-91 Kg) gegen David Krost (Muay Thai Chavelotais) aus Frankreich antreten.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends: In der Klasse bis 72,5 Kg treffen Eugen Hinkel (Black Scorpions Mannheim) und Christoph Wunn (Frankers Fight Team Germhersheim) nach K1 Regeln aufeinander. Der ursprüngliche Gegner, Marco Henschke, kann verletzungsbedingt nicht antreten, doch mit Wunn konnte ein gleichwertiger Ersatz gefunden werden. Wunn kommt mit 25 Siegen aus 30 Kämpfen nach Mannheim. Die Zuschauer erwartet ein technisch hochklassiges Gefecht.

Wiesbaden gegen Bruchsal heißt es in einem Muay Thai Kampf in der Gewichtsklasse bis 67 Kg. Hier trifft Pavel Magureanu (Nubia Sports Wiesbaden) auf Eduard Domke (Fight Fever Bruchsal). Domke konnte auf der Fight Night Mannheim 2017 das Publikum mit einem krachenden K.O. Sieg überzeugen. Ob ihm das diesmal auch gelingt? Maguranu ist ein absoluter Muay Thai Profi. Definitiv ein Kampf bei dem das Ergebnis mehr als offen ist.

Ebenfalls im Muay Thai treffen Farid Mohamadi (Thai-Bombs Mannheim) und Omid Safdari (Sugrib Gym Kaufbeuren) aufeinander. In der Gewichtsklasse bis 72,5 Kg wird es der junge Mannheimer mit dem amtierenden Deutschen Meister im Muay Thai zu tun bekommen. Beide sind für Ihre Ellbogentechniken und ihren bedingungslosen Siegeswillen bekannt. Ein Kampf mit hoher K.O. Wahrscheinlichkeit.

Wie für die Fight Night Mannheim üblich ist auch ein Vier Mann Turnier geplant. In der Klasse bis 81 Kg starten zwei Mannheimer Lokalmatadore: Chris Obiango von den Black Scorpions Mannheim und Nico Ighodaro von der Fight und Fitnessfabrik Mannheim. Die weiteren Teilnehmer kommen aus Trier (Stefan Herges /Chorakee Gym) und Bruchsal (Wladimir Holodenko/ Fight Fever). Ob es in diesem Turnierfinale zu einem Lokalderby kommen wird?

Auch in der Undercard werden absolute Topfights stattfinden.

Santino Friedrich (Thai-Bombs Mannheim) wird auf Hakan Kircicek (Sugrib Gym Kaufbeuren) treffen. Der junge Mannheimer ist heiß auf diesen Fight, handelt es sich doch um ein Rematch. Auf dem Sunday Fightclub Mannheim 2016 musste der damals noch in der Jugendklasse startende Friedrich nach einer wahren Ringschlacht eine knappe Punktniederlage hinnehmen.

Auch bei den ganz schweren Junges geht es rund: Lokalmatador Romeo Benadi (Thai-Bombs Mannheim) trifft in der Klasse +100 Kg auf Arnaud Jung vom Bashkim Fightclub aus Straßburg. In diesem K1 Kampf treffen zwei schlagstarke Kämpfer aufeinander.

Auf einen neuen Gegner muss sich auch Roman Stadler (Martial Arts Academy Mannheim) einstellen. Mit Charly Feike (Nubia Sports Wiesbaden) kommt ein starker Gegner. Stadler kann jedoch in seiner Paradedisziplin Muay Thai kämpfen, die Frage ist jedoch kann er hier seine Stärke im Clinch ausspielen?

Insgesamt bereitet das Organisationsteam der Thai-Bombs Mannheim 15 Kampfpaarungen vor, wie gewohnt mit den Top – Kämpferinnen und Kämpfern der regionalen Clubs und Vereine.
Tickets zu 28 € (Tribüne) und 39 € (Ringside) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in den teilnehmenden Gyms und Vereinen, sowie Online über unsere Homepage http://www.fight-night- mannheim.com, sowie bei http://www.reservix.de.

Weitere Informationen und die Fightcard finden Sie auf der Homepage der Fight Night Mannheim und natürlich auch auf Facebook.

 

Quelle: Fight Night Mannheim