Marcus Kink bleibt Kapitän

Mannheims Marcus Kink (Nr.17) in dem Spiel in der DEL, EHC Red Bull Muenchen (blau) - Adler Mannheim (weiss). Foto © PIX-Sportfotos *** Foto ist honorarpflichtig! *** Auf Anfrage in hoeherer Qualitaet/Aufloesung. Belegexemplar erbeten. Veroeffentlichung ausschliesslich fuer journalistisch-publizistische Zwecke. For editorial use only. (PIX-Sportfotos/Michael Ruffler/pix-sportfotos.de)

Mannheims Marcus Kink (Nr.17). Foto © PIX-Sportfotos *** Foto ist honorarpflichtig! ***

Die „C“-Frage ist geklärt: Im Anschluss an das Donnerstagstraining ließ Adler-Trainer Pavel Gross die Mannschaft über den Kapitän der Saison 2018/19 abstimmen. Dabei vereinte Marcus Kink die Mehrzahl der Stimmen.

Der 33-Jährige trägt damit im neunten Jahr hintereinander das „C“ auf der Brust. „Ich bin stolzdarauf, dass mir die Jungs das Vertrauen schenken. Dabei geht es aber nicht um mich, sondern um die Mannschaft. Ich werde die Jungs bestmöglich unterstützen“, so der Angreifer, der seit 2004 das Adler-Trikot trägt und damit der dienstälteste Spieler im Kader ist.

Neben Kink komplettieren Marcel Goc, Andrew Desjardins, Ben Smith und David Wolf den Mannschaftsrat. „Wir haben generell eine starke Captains-Gruppe von fünf Männern, und ich bin mir sicher, dass wir gut zusammenarbeiten werden“, kann sich Kink, der als Vorbild auf und neben dem Eis sowie als Bindeglied zwischen Team und Trainern agieren will, der Unterstützung der vier Stürmer-Kollegen sicher sein.

 

 

Quelle: Adler Mannheim