Olympiasiegerin Miriam Welte startet bei der Ludwigshafener Sixdays-Night am 4. Juli auf der Radrennbahn in Friesenheim

Foto : Olympiasiegerin Miriam Welte aus Kaiserlautern startet am 4. Juli auf der Radrennbahn in Ludwigshafen

Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren findet am Mittwoch (4. Juli 2018) bereits zum 4. Mal die Ludwigshafener Sixdays-Night in Ludwigshafen am Rhein statt. Um 18 Uhr fällt auf der Radrennbahn in Friesenheim in der Weiherstraße 20 der Startschuss und innerhalb von vier Stunden werden Bahnrad-Disziplinen ohne Pause gefahren, wie sie sonst nur in klassischen Sechstage-Veranstaltungen zu sehen sind. Von 16.20 bis 18 Uhr gibt es bereits Jugendrennen als Vorprogramm zu sehen. Auf dem 333 Meter langen Beton-Oval kämpfen Zweier-Teams mit internationaler Besetzung um die silberne Eule. Die Olympiasiegerin Miriam Welte aus Kaiserlautern hat ihren Start in Ludwigshafen zugesagt. Als frischgebackener Deutscher Meister kommt Pascal Ackermann (Kandel), der in Ludwigshafen die Sixdays Night 2016 und 2017 gewann. Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse der Radrennbahn in Ludwigshafen erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten des Vereins unter www.rsc-ludwigshafen.de bzw. www.ludwigshafener-sixdays-night.de. 

Weitere Radveranstaltungen in der Rhein-Neckar-Metropolregion sind vom 11.-15. Juli die 132. Deutsche Meisterschaften auf der Radrennbahn in Dudenhofen, weitere Informationen unter www.RV08.de. Am Donnerstag, den 16. August, findet von 17.30 bis 21.30 Uhr auf der Radrennbahn in Ludwigshafen-Friesenheim ein Internationales Meeting um die silbernen Eulen mit Olympiasiegerin Miriam Welte statt. Im Herbst wird dann die TRETRO „Rudi Altig-Gedächtnistour“, am Sonntag den 16. September rund um das Technik Museum in Sinsheim veranstaltet. Die 4. Retro Rennradtour „TRETRO“ wird von Joachim „Jockel“ Faulhaber aus Kaiserslautern organisiert, weitere Infos unter www.tretro.de.

 

Text und Foto : Michael Sonnick