22. Juli 2017 Inline Bahnwettkampf Mannheim mit Baden-Württemberg Inline Cup und Löwen-Cup

Zum dritten Mal Rennen auf der Inlinebahn im Radstadion Mannheim

Am Wettkampftag werden fast 80 Rennen von knapp 100 Teilnehmern ausgetragen. Die Rennen werden zum Baden-Württemberg Inline Cup (BWIC) gewertet, einer Veranstaltungsserie mit insgesamt 10 Rennen in Baden-Württemberg und der Schweiz, die für Speed- und Fitnessskater gleichermaßen offen und attraktiv ist. Als Ergänzung wird der Löwen-Cup, eine spezielle Rennserie für Kinder und Jugendliche bis ca. 15 Jahre, durchgeführt.

Am Vormittag finden Geschicklichkeitsläufe sowie Rennen über 40, 120, 220, 320 Metern für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 – 16 Jahre statt. Die Rennen über diese kurzen Sprintdistanzen sind in der Regel sehr spannend, da viele der Teilnehmer nebst Speedskating sich auch im Winter im Short Track messen.

Nachmittags finden 1000 und 3000 Meter Rennen sowie die Staffeln der Erwachsenen statt, wobei nach Geschlecht und Altersgruppen gestartet wird. Fast alle Teams des BWIC sind am Start. Auch hier wird es spannend.

Bei den Damen wird Michaela Geppert (Rhein-Neckar Skater), derzeitige führend im BWIC für Tempo in der Altersklasse 40 sorgen. Erst kürzlich gewann sie den Schauinslandkönig 2017, ein Bergrennen im Schwarzwald und wurde zweite beim Heidelberger Rollstuhlmarathon. Bei den Herren werden die Spitzenreiter der meisten Altersklassen für schnelle Runden sorgen.

Zuschauern bietet sich von den weitläufigen Tribünen des Radstadions aus die Gelegenheit, den Breitensport Inlineskaten mit den besten Athleten in seiner Wettkampfform kennenzulernen. Bei freiem Eintritt wird für Bewirtung gesorgt.

 

 

 

Quelle: Rhein-Neckar-Skater