TRAININGSAUFTAKT BEIM VFR MANNHEIM

Am Samstag Blitzturnier mit Waldhof, Mechtersheim und Neckarau

(sw) Am gestrigen Mittwochabend absolvierte die Verbandsligamannschaft des VfR Mannheim ihr erstes

Training der neuen Saison. Cheftrainer Hakan Atik begrüßte dabei neben seinen Spielern und einigen U19-Talenten auch ein paar Trainingsgäste. Danach gab es bei einem gemeinsamen Essen die Möglichkeit für ein erstes Kennenlernen.

Am Samstag steht dann schon der erste Härtetest an. Beim eigenen 3. Heiner-Graeff-Gedächtnisturnier im Rhein-Neckar-Stadion treffen die Rasenspieler um 17.00 Uhr auf den VfL Kurpfalz Neckarau. In einem der beiden Finalspiele ab 19.30 Uhr steht dann noch ein Duell gegen den SV Waldhof oder den TuS Mechtersheim auf dem Programm. Beide treffen um 18.15 Uhr im zweiten Halbfinale aufeinander. Die Spielzeit beträgt jeweils 45 Minuten.

Das erste Vorbereitungsspiel über die volle Länge findet dann am kommenden Dienstag, 11. Juli um 19 Uhr ebenfalls im Rhein-Neckar-Stadion gegen den Landesligisten SV Viktoria Herxheim statt. Auch zwei Pflichtspiele der Mannheimer stehen inzwischen fest. In der 1. Runde des bfv-Rothaus-Pokals reist der VfR am Sonntag, 23. Juli um 17 Uhr zum Landesliga-Vizemeister VfB St. Leon. Am 1. Spieltag der Verbandsliga kommt es am Wochenende 19./20. August zuhause unterdessen gleich zum Derbykracher zwischen den Rasenspielern und Fortuna Heddesheim. Dieser sowie die anderen Punktspieltermine werden auf der Staffelsitzung am 13. Juli festgelegt.

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, Dauerkarten für die neue Verbandsliga-Saison zu bestellen. Diese kosten unverändert im Stehplatzbereich zwischen 39 und 78 Euro und im Sitzplatzbereich zwischen 65 und 117 Euro. Das entsprechende Bestellformular steht auf der VfR-Homepage zum Download bereit oder kann am Samstag beim Heiner-Graeff-Gedächtnisturnier oder den darauffolgenden Heim-Testspielen direkt ausgefüllt und abgegeben werden. Die Karten werden dann kostenlos und pünktlich vor dem 1. Verbandsligaspieltag versendet.

 

 

 

 

 

Quelle: VfR Mannheim 1896 e.V.