Marcel Seegert verlässt den SVW

Waldhofs Marcel Seegert (Nr.5) ist nicht zufrieden beim Spiel FC Noettingen - SV Waldhof Mannheim. Foto © PIX-Sportfotos *** Foto ist honorarpflichtig! *** Auf Anfrage in hoeherer Qualitaet/Aufloesung. Belegexemplar erbeten. Veroeffentlichung ausschliesslich fuer journalistisch-publizistische Zwecke. For editorial use only. (PIX-Sportfotos/Michael Ruffler)

Waldhofs Marcel Seegert (Nr.5) ist nicht zufrieden beim Spiel FC Noettingen – SV Waldhof Mannheim. Foto © PIX-Sportfotos *** Foto ist honorarpflichtig! ***

Innenverteidiger Marcel Seegert wird den SV Waldhof Mannheim verlassen und in die 2.Bundesliga zum SV Sandhausen wechseln.

„Es war mir und meinem Bruder Nico eine Ehre für unseren Heimatverein zu spielen. Nachdem ich letztes Jahr einige Angebote von höherklassigen Vereinen abgelehnt hatte, um es nochmal mit dem Waldhof zu versuchen, muss ich nun meine Chance nutzen, den nächsten Schritt zu machen. Ich hatte hier drei unfassbar schöne Jahre, in denen wir uns zweimal für die Aufstiegsspiele qualifizieren konnten. Ich durfte viele emotionale Spiele erlebt und hoffe ich konnte in dieser Zeit auf und neben dem Platz zeigen, dass ich für den Waldhof immer alles gegeben habe. Es ist für mich unfassbar schade, dass die drei Jahre so geendet sind, dennoch möchte ich mich auf diesem Wege bei allen bedanken. Vielen Dank für eure Unterstützung, es ist einzigartig und ich bin dankbar vor solchen Fans gespielt haben zu dürfen. Ich werde die Raute immer in meinem Herzen tragen,“ erklärt Marcel Seegert.

„Natürlich ist es schade, dass uns mit Marcel ein absoluter Leistungsträger verlässt, der eine außerordentlich positive Entwicklung genommen und der Mannschaft mit starken Leistungen enorm geholfen hat,“ so Cheftrainer Gerd Dais und fügt hinzu: „Marcel wollte diese Chance für den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung jetzt unbedingt ergreifen. Diese Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Der SV Waldhof bedankt sich bei Marcel für seine Leistungen in den vergangenen Jahren. Für seine Zukunft in Sandhausen wünschen wir ihm alles Gute und den angestrebten Erfolg.“

 

Quelle: SV Waldhof Mannheim 07