DEM VFR HELFEN NUR NOCH SIEGE

In Bilfingen muss am Samstag ein Dreier her

(sw) Nach zuletzt zwei Unentschieden steht der VfR Mannheim im Kampf um Platz 2 mehr denn je unter Zugzwang. Bei noch vier verbleibenden Spielen beträgt der Abstand auf Fortuna Heddesheim drei Punkte. Das anstehende Auswärtsspiel am Samstag um 16 Uhr beim TuS Bilfingen muss also gewonnen werden, um weiter im Rennen zu bleiben.

Der Aufsteiger aus der Gemeinde Kämpfelbach bei Pforzheim hat sein Saisonziel bereits erreicht. Trotz der zwei jüngsten Niederlagen gegen Weinheim und Bruchsal hat der TuS den Klassenerhalt geschafft und wird auch in der kommenden Runde in der Verbandsliga an den Start gehen. Ein toller Erfolg für den Verein aus dem Enzkreis, der innerhalb von 3 Jahren den direkten Durchmarsch von der A-Klasse in die höchste badische Liga geschafft hatte. Den Weg zur diesjährigen Zielerreichung ebneten vor allem vier Siege am Stück im April und insgesamt 16 Tore des Goalgetters Oguzhan Celebi, darunter 6 verwandelte Elfmeter.

Die Vorrundenpartie hatte der VfR im Rhein-Neckar-Stadion mit 5:0 klar für sich entschieden, auch im Rückspiel sollten die Rasenspieler nichts anbrennen lassen. Mit 7 Siegen und 3 Unentschieden sind die Mannheimer weiter die einzige noch ungeschlagene Mannschaft der Liga in diesem Jahr, doch durch unnötige Punktverluste in der ersten Halbserie, ist der VfR nun zum Siegen verdammt. Ob die Tatsache, dass der TuS zuhause mit 17 Punkten weniger geholt hat als auswärts (19) den Blau-Weiß-Roten in die Karten spielt, bleibt abzuwarten. Sollten die Rasenspieler ihre jedoch immer zur Genüge herausgespielten Torchancen endlich effektiver nutzen, sollte einem dreifachen Punktgewinn in Bilfingen nichts im Wege stehen!

 

 

 

 

Quelle: VfR Mannheim 1896 e.V.