Großer Sport beim HeidelbergMan erwartet

Die Sieger auf dem Podium beim BASF Triathlon Cup Rhein Neckar 2016 in Ladenburg. Foto © Rhein-Neckar-Picture *** Foto ist honorarpflichtig! *** Auf Anfrage in hoeherer Qualitaet/Aufloesung. Belegexemplar erbeten. Veroeffentlichung ausschliesslich fuer journalistisch-publizistische Zwecke. For editorial use only. (Michael Ruffler/Rhein-Neckar-Picture)

Die Sieger auf dem Podium beim BASF Triathlon Cup Rhein Neckar 2016 in Ladenburg. Foto © Rhein-Neckar-Picture *** Foto ist honorarpflichtig! *** 

– Der HeidelbergMan, die dritte Station des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2016, zählt zu den härtesten und attraktivsten Wettbewerben in Deutschland. Vor dem Panorama des Heidelberger Schlosses starten 1.200 Athleten auf der Olympischen Distanz. Die 5.000 erwarteten Zuschauer können sich auf viele Spitzensportler, unter ihnen mit Florian Angert und Lena Berlinger die Sieger des Vorjahres, freuen. Der Startschuss für den 24. HeidelbergMan fällt am Sonntag, dem 31. Juli 2016, um 9.30 Uhr. –

Der Heidelberger Triathlon gehört deutschlandweit zu den beliebtesten Rennen auf der Kurzdistanz. Das Starterfeld ist komplett ausgebucht. 625 Einzelstarter und 175 Staffeln, bei denen jeweils ein Sportler schwimmt, Rennrad fährt und läuft, stellen sich der sportlichen Herausforderung. Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Spitzen-Triathleten dabei. „Wir freuen uns über das volle Starterfeld und viele Top-Athleten“, sagt HeidelbergMan-Rennleiter Peter Verclas.

Stelldichein der Sieger

Bei den Männern kommt es zu einem Stelldichein von vier Siegern des HeidelbergMan: Neben Vorjahressieger Florian Angert sind Patrick Lange, Michael Göhner und Felix Schumann mit am Start. Weitere Top-Starter sind Julian Beuchert, Steffen Kundel, Malte Plappert, Markus Rolli, Marc Unger sowie die beiden Heidelberger Lokalmatadoren Elias  Schipperges und Timo Hoberg. Florian Angert empfiehlt, beim HeidelbergMan auch neben die Strecke zu schauen: „Die Strecken am Königsstuhl und dem Philosophenweg haben neben etlichen Höhenmetern auch landschaftlich einiges zu bieten. Dafür sollten alle Athleten noch ein Auge haben.“ Mit einem Sieg in Heidelberg würde Favorit Angert den BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2016 vorzeitig nach drei von vier Rennen für sich entscheiden.

„Ehrlicher Wettkampf“

Zum Frauenfeld zählen drei Siegerinnen des HeidelbergMan. Vorjahressiegerin Lena Berlinger ist wieder dabei: „Ich freue mich auf den HeidelbergMan, weil es ein total ehrlicher Wettkampf ist.“ Sollte Berlinger wieder in Heidelberg gewinnen, wäre sie auf dem besten Weg, auch den Seriensieg beim BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar zu wiederholen. Weitere Top-Starterinnen sind die beiden Siegerinnen Lena Berg und Almuth Grüber sowie Celia Kuch, Franziska Fleck, Simone Hofmann und die Heidelbergerin Kathrin Schmidt.

Die 24. Ausgabe des HeidelbergMan wird wieder vor der atemberaubenden Kulisse des Heidelberger Schlosses stattfinden. Der Wettkampf beginnt am Sonntag, dem 31. Juli 2016, um 9.30 Uhr mit dem Schwimmen im Neckar. Die Athleten schwimmen vom Hackteufel 1.600 Metern stromabwärts bis zur Neckarwiese. Dort wechseln sie auf das Rennrad und radeln über die Alte Brücke hoch zum Schloss. Hier folgt ein 14 Kilometer langer Rundkurs über den Königsstuhl, der zweimal durchfahren wird. Auf der 35 Kilometer langen Radstrecke müssen 800 Höhenmeter mit Steigungen von bis zu 14 Prozent bewältigt werden. Abschließend folgt der 10-Kilometer-Lauf auf dem Philosophenweg.

Verkehrssperrung für bestmögliche Sicherheit

Die Strecke ist sicherer denn je. Der Veranstalter hat gemeinsam mit dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg und der Polizei die Sicherheitssituation weiter optimiert. Die Rad- und Laufstrecke sind während des Wettkampfs für den Verkehr komplett gesperrt und in einem sehr guten Zustand. „Wir haben massiv in die Sicherheit der anspruchsvollen Strecke investiert“, erläutert Rennleiter Claus-Peter Beck.

Die 5.000 erwarteten Zuschauer und Fans können den Triathlon sehr gut von der Alten Brücke, der Theodor-Heuss-Brücke und der Neckarwiese aus verfolgen. Auf der Wiese findet eine Triathlon-Messe mit Ausstellern  vom Fahrrad- und Sportgeschäft über Trainingsakademien und Kliniken bis hin zu den Stadtwerken  statt.

350 ehrenamtliche Helfer

Wie alle Wettbewerbe des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar wird auch der 24. HeidelbergMan rein ehrenamtlich veranstaltet. Der SV Nikar Heidelberg und der Ski-Club Heidelberg organisieren den Wettbewerb mit insgesamt 350 Helfern.

Weitere Informationen zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar im Internet: www.basf-tcrn.de
www.facebook.com/BASF.TriathlonCupRheinNeckar

 

Quelle: Publik. Agentur für Kommunikation GmbH